Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Leistungsbeschreibung

Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung auf unserer Homepage www.herzundschnauze.de, im jeweils aktuellen Jahresprogramm oder aus den öffentlich zugänglich gemachten Flyern.

§ 2 Erfolgsgarantie

Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden. Der Erfolg hängt im Wesentlichen von der Erziehungsarbeit des Hundehalters ab. Sowie von der notwendigen konsequenten Anwendung der Trainingsregeln. Die Ausbildung wird sich an den jeweiligen Bedürfnissen des Kunden und den Möglichkeiten des Tieres, nach seiner Rasse, seinem Alter, seinem Geschlecht, seiner Vorgeschichte und seinen körperlichen Voraussetzungen orientieren.

§ 3 Teilnahmevoraussetzung

3.1 Am Training dürfen nur Hunde teilnehmen, die über einen umfassenden bzw. dem Alter entsprechenden Impfschutz verfügen. Die Vorlage des Impfpasses wird zum Nachweis benötigt.

3.2 Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung bestehen. Die Vorlage der Versicherungspolice ist erforderlich.

3.3 Der Kunde versichert, dass sein Hund behördlich angemeldet ist.

3.4 Chronische Erkrankungen und körperliche Einschränkungen sind den Trainern bei Ausbildungsbeginn unaufgefordert mitzuteilen.

3.5 Der Kunde ist ebenfalls verpflichtet, den Trainer über Verhaltensauffälligkeiten, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes vor Aufnahme der ersten Unterrichtsstunde zu informieren.

3.6 Der jeweilige Tierhalter ist verpflichtet, nur gesunde Tiere, die kein Ansteckungsrisiko für Herz & Schnauze und andere Personen oder Tiere darstellen, am Training teilnehmen zu lassen.

3.7 Ebenfalls ist der Trainer vor Beginn der Unterrichtsstunde über die Läufigkeit einer Hündin zu unterrichten.

3.8 Herz & Schnauze behält sich grundsätzlich vor, den Gesundheitszustand des Tieres im Verdachtsfalle von einem Tierarzt überprüfen zu lassen, bevor mit dem Training bzw. der Therapie begonnen wird.

3.9 Herz & Schnauze behält sich vor, Teilnehmer oder Hunde, auch ohne Angaben von Gründen, abzulehnen.

3.10 In Kursen sind nur Hunde zugelassen, die kursfähig sind. Eine Kursfähigkeit besteht:
a) wenn der Hund keine anderen Hunde oder Menschen gefährdet bzw. Der Teilnehmer entsprechende Vorkehrungen dagegen trifft.
b) wenn der Hund durch die Teilnahme an einem Kurs nicht in dauerhaften Stress verfällt (starkes und andauerndes Stresshecheln, ständiges und durchgehendes Bellen, Zittern, Meideverhalten)
c) und der Hund sich auch in Anwesenheit anderer teilnehmender Hunde und Menschen auf seinen Menschen konzentrieren und mit ihm kooperieren kann.
Stellt der Kursleiter während des Kurses fest, dass der Hund nicht kursfähig ist, kann er vom gesamten Kurs ausgeschlossen werden. Eine (anteilige) Rückzahlung der Kursgebühr erfolgt nicht. Zur Überprüfbarkeit einer Kursfähigkeit kann der Hundehalter ein Einzeltraining buchen.

3.11 Dem Trainer / Kursleiter ist vorbehalten, erforderlichenfalls die Trainingseinheit nach eigenem Ermessen abzubrechen. Dies geschieht in Fällen, in denen der Hund gesundheitlich so eingeschränkt ist, dass ein Training nicht möglich ist oder gegen das TierSchG verstieße. Weiterhin kann der das Training abbrechen, wenn der ein Teilnehmer übertriebene Härte gegen seine eigenen oder anderen Hunde anwendet und dies auch nach Aufforderung nicht unterlässt. In diesen Fällen erfolgt keine (anteilige) Rückerstattung der bereits bezahlten Gebühren bzw. ist die gebuchte Trainingseinheit im vollen Umfang zu bezahlen.

§ 4 Gefahren / Haftungsausschluss

4.1 Die Teilnehmer haben sich an die Weisungen der Trainer zu halten. Insbesondere das Ableinen, das Gestatten von Freilauf und das Zusammenführen von Hunden dürfen nur auf Anweisung des Trainers erfolgen. Die Hunde sind grundsätzlich so zu halten, dass eine Gefährdung der Trainer, anderer Kursteilnehmer und anderer Personen ausgeschlossen werden kann.

4.2 Für Anweisungen innerhalb der Verhaltenstherapie, des Hundesports und/oder des Trainings und daraus resultierenden Personen-, Sach- und Vermögensschäden haftet Herz & Schnauze nicht.

4.3 Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer haftet für alle Schäden, die er oder sein Hund während des Trainings verursachen.

4.4 Begleitpersonen der Teilnehmer sind durch den Teilnehmer auf den bestehenden Haftungsausschluss hinzuweisen.

4.5 Das Betreten des Herz & Schnauze-Geländes erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko.

4.6 Die Haftung beschränkt sich auf Schäden, die von Herz & Schnauze vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt werden. Herz & Schnauze haftet nicht für Schäden, die von Dritten und deren Hunden verursacht werden. Für das Versterben eines Tieres wird keine Haftung übernommen. Der Teilnehmer haftet für die durch ihn und seinen Hund entstandenen Schäden. Soweit der Kunde durch die Trainer aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde allein die Verantwortung hierfür.

4.7 Die Trainer sind berechtigt, bei Nichtverträglichkeit einzelner Hunde untereinander, dem Kunden eine neue Gruppe zuzuweisen.

§ 5 Vertrag / Anmeldung

5.1 Die Anmeldung kann durch den Teilnehmer per E-Mail, SMS, WhatsApp oder telefonisch erfolgen. Die Anmeldung ist verbindlich.

5.2 Nach Eingang der Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Bestätigung per SMS oder WhatsApp, bzw. wird in den Nachrichtenverteiler der Gruppe/Veranstaltung aufgenommen. Die AGB sind auf der Homepage veröffentlich und finden somit in der gültigen Fassung Anwendung.

5.3 Für Einzeltrainings erhält der Kunde ebenfalls eine Bestätigung per SMS oder WhatsApp. Die AGB sind auf der Homepage veröffentlicht und finden somit in der gültigen Fassung Anwendung.

5.4 Die Aufnahme eines Hundes mit Halter erfolgt nach Abstimmung mit den Trainern. Das Vorliegen der Ausbildungsvoraussetzungen des Hundes für eine Aufnahme wird ausschließlich durch die Trainer festgestellt.

§ 6 Zahlungsbedingungen

6.1 Mit der Anmeldung ist die Zahlung der Gebühr fällig.

6.2. Für Erziehungskurse ist die Gebühr in voller Höhe zu Beginn der 1. Stunde in bar zu entrichten.

6.3 Für Freilauf ist die Gebühr in voller Höhe zu Beginn jeder Stunde zu entrichten.

6.4 Für den Hundesportbereich ist die Kursgebühr am Ende jeder Stunde zu entrichten, vorausgesetzt es wurden vorab keine anderen Regelungen getroffen.

6.5 Für Seminare, Bootcamps, Erziehungswochenenden und Veranstaltungen ist mit der Anmeldung die Zahlung der Gebühr oder, wenn vermerkt, eine Anzahlung fällig. Die Zahlung hat sofort und ohne Abzug in bar oder auf das angegebene Konto zum angegebenen Zahlungstermin zu erfolgen.

6.6 Für Einzeltrainings/Verhaltensberatungen ist die Gebühr am Ende des Termins in voller Höhe bar zu entrichten.

6.7 Bei Nichtzahlung mahnt Herz & Schnauze einmalig und übergibt dann die Forderung an ein Inkassobüro.

§ 7 Rücktritt

7.1 Das Training findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Sind die Witterungsbedingungen unzumutbar oder der Trainer beispielsweise wegen Krankheit verhindert, werden die Unterrichtsstunden vom Kursleiter bis eine Stunde vor Beginn abgesagt. In diesen Fällen werden die Trainingsstunden am Ende des Kurses nachgeholt. Alternativ nennt der Kursleiter Ersatztermine. Der Termin, den die meisten Kursteilnehmer bestätigen, wird als Ersatztermin verbindlich gesetzt.

7.2 Rücktritt durch den Teilnehmer:
Jeder Teilnehmer kann vor Beginn vom Anmeldevertrag zurücktreten. Der Rücktritt hat schriftlich zu erfolgen.

7.3 Das Fernbleiben von gebuchten Leistungen gilt nicht als Rücktritt. Es ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

7.4 Im Falle des Rücktritts kann Herz & Schnauze ohne weiteren Nachweis pauschalen Schadens- und Aufwendungsersatz verlangen:
Die Stornierungskosten betragen:
Bis 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung 10% des Entgelts für die Veranstaltung.
Bis 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung 50 % des Entgelts für die Veranstaltung.
Bei Rücktritt ab 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung sowie bei Abbruch der Veranstaltung erfolgt keine Rückerstattung.

7.5 Die Absage oder Verschiebung eines Einzeltrainings/Verhaltensberatung oder Beratungsgesprächs muss durch den Kunden 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin erfolgen, ansonsten wird die Unterrichtsstunde in vollem Umfang berechnet.

7.6 Im Hundesportbereich muss bei Nichtteilnahme am Veranstaltungstag die Absage bis 10 Uhr wochentags und am Wochenende 24 Stunden vor Trainingsbeginn erfolgen. Dies ist dem Trainer telefonisch oder schriftlich mitzuteilen. Bei zu später oder keiner Absage ist die jeweilige Kursgebühr im vollen Umfang fällig.

7.7 Rücktritt durch Herz & Schnauze: Wegen mangelnder Beteiligung, durch Ausfall des Kursleiters oder aus Gründen höherer Gewalt können Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden.
In diesen Fällen werden bereits bezahlte Gebühren entsprechend der Zahl durchgeführter Veranstaltungstage und Leistungen anteilig bzw. in voller Höhe erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen Herz & Schnauze sind ausgeschlossen. Stört ein Teilnehmer die Veranstaltungen oder widersetzt sich den Anweisungen des Kursleiters, so kann Herz & Schnauze, ohne Einhaltung einer Frist, vom Vertrag zurücktreten.

§ 8 Teilnahmeausschluss

Kranke Hunde und läufige Hündinnen sind – außer nach Absprache – von der Teilnahme ausgeschlossen. Dieser Ausschluss berechtigt nicht zur Minderung der Gebühr und begründet keinen Anspruch auf Ersatz der versäumten Stunden.

§ 9 Mitwirkungspflicht

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, bei Leistungsstörungen Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Beanstandungen haben unverzüglich gegenüber Herz & Schnauze zu erfolgen, andernfalls sind jegliche Ansprüche ausgeschlossen.

§ 10 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

§ 11 Copyright

Die Kursinhalte inklusive der ausgegebenen Unterlagen unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung von Herz & Schnauze vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

§ 12 Bild- und Tonmaterial

Alle Bild- und Tonträger, die im Zusammenhang mit Herz & Schnauze erstellt werden, dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch teilweise veröffentlicht werden.
Herz & Schnauze kann eine unentgeltliche Kopie der angefertigten Bild- und Tonträger verlangen.
Alle Bild- und Tonträger, die im Zusammenhang mit Herz & Schnauze erstellt wurden, können von Herz & Schnauze zu Veröffentlichungszwecken, PR- Maßnahmen oder im Rahmen der Ausbildung, ohne vorherige Absprache, genutzt werden.

§ 13 Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Hannover.

§ 14 Zuständigkeit

Hundeschule Herz & Schnauze; Inhaber: Stefanie Baumer und Liza Gerlach

Die Hundeschule besteht aus den Geschäftsbereichen Hundeerziehung/Verhaltenstherapie und Hundesport. Jeder Geschäftsbereich wird ausschließlich von der u.a. Geschäftsführerin eigenverantwortlich geführt.

Herz & Schnauze Hundeerziehung und Verhaltenstherapie
Inhaber: Stefanie Baumer
Steuernummer: 16/102/15084
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE307980888
Bankverbindung: Hundeschule Herz & Schnauze, Inhaber Stefanie Baumer
Sparkasse Hannover
IBAN: DE65 2505 0180 0910 3604 21
BIC: SPKHDE2HXXX
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs.2 RStV: Stefanie Baumer

Herz & Schnauze Hundesport
Inhaber: Liza Gerlach
Steuernummer: 25/114/18007
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs.2 RStV: Liza Gerlach